• Exklusiv nur für Industrie, Handel, Gewerbe, Selbstständige, Behörden, Schulen. Alle Preise netto zzgl. MwSt.!
  • kopfbreich

Informationen rund um die Büromöbel-Beschaffung im Jahresendgeschäft

31.08.2016 11:46 | Aktuelles

Immer eine gute Investition: Büromöbel

Linden, 31.08.2016 In diesem News-Beitrag geht es um die optimale Budget-Planung für Büromöbel. Die Herbst-Monate sind hervorragend geeignet, um die Beschaffung des repräsentativen Inventars in Angriff zu nehmen. Wir erklären, warum sich gerade jetzt die Investition lohnt und worauf beim Einkauf zu achten ist.

Das Jahr im Blick der Finanzierung

In vielerlei Hinsicht muss ein Unternehmen jedes Jahr Planungen vornehmen. Dies betrifft etwa die Steuerung großer Projekte und Vorhaben, diverse Marketing-Kampagnen und selbstverständlich auch die Berechnung des Budgets. Gerade in zuletzt genannten Punkt wird viel Zeit investiert und bereits zu Beginn das gesamte Jahr in den Fokus genommen. Meist verhält es sich so, dass man in der ersten Jahreshälfte nur die wirklich relevanten Ausgaben und Beschaffungen einkalkuliert, um sich für die zweite Jahreshälfte noch einen guten Puffer aufgebaut haben zu können. Überhaupt sollte der Finanzplan einen Puffer von rund 25% beinhalten, da unvorhersehbare Ereignisse manchmal schneller eintreten können, als einem lieb ist. Ob man nun eine ganze Mannschaft auf die Budgetplanung angesetzt hat oder dies von einigen wenigen Experten bilanziert wird: Jetzt beginnt die Zeit, in der viele das Wort Jahresendgeschäft beschäftigt.

Büromöbel-Investitionen zum Jahresende

Das Jahresendgeschäft

Es sind insgesamt die letzten Monate des Jahres, die Buchhalter und Mitarbeiter der Kostenabteilung bezüglich der Sinnhaftigkeit des Ausgebens umtreibt; und nicht erst, wie man vielleicht meinen mag, November und Dezember. In diesen beiden Zwölfteln eines Jahres möchte man meist seine Kunden - je nach Branche und Art des Unternehmes - noch einmal kräftig zum Kauf animieren und plant dementsprechende Kampagnen. Die Finanzierungsabteilung eines Unternehmes hingegen kalkuliert anderweitig und so beginnt in diesem Sektor bereits im Herbst das sogenannte Jahresendgeschäft. Antrieb für diese Besonderheit in der Jahresplanung können gesetzliche Veränderungen im Folgejahr sein, eine anstehende Veränderung der Produktpalette oder aber auch das Investieren zur steuerlichen Absetzbarkeit.

Lohnende Beschaffungen

Unternehmensinvestitionen sollen immer zielführend sein. Unabhängig davon, ob man in fähiges Personal, eine kreative PR-Idee oder die Räumlichkeiten investiert, so wünscht man sich im Endeffekt eine positive Veränderung des bestehenden Ist-Zustandes. Zu den Beschaffungen, die sich langfristig bezahlbar machen, zählen in jedem Fall Büromöbel. Hier gilt es, nicht am falschen Ende zu sparen. Eine durchdachte Einrichtung erfordert zwar zunächst eine gewisse Investitionssumme, jedoch kann sich diese auf Dauer amortisieren. Grundsätzlich zeichnen sich gute Büromöbel dadurch aus, dass sie die Physis und Gesundheit der Nutzenden verbessern und für einen effizienten Arbeitsablauf sorgen. Entscheidet man sich beim Kauf also für Qualität, nutzt dies jedem einzelnen Mitarbeiter und somit auch den Geschäftsprozessen.

Investition in die Corporate Identity

Zu beachten gibt es auch, dass die Inventarien nicht nur eine praktische Funktion haben. Zugleich lässt sich durch diese eine Atmosphäre schaffen, die die Identität des Unternehmens prägt. Das äußere Erscheinungsbild ist sorgfältig zu planen und zu durchdenken. Immerhin hinterlässt man, beispielsweise im Empfangsbereich, den ersten Eindruck auf Kunden, Gäste und Mitarbeiter. Und deshalb sollte auch die Einrichtung zum gewünschten Bild passen. Möbel können sich somit in vielen Geschäftsbereichen bezahlt machen und einen positiven Effekt bewirken.

Die Grundausstattung eines Büros

Jeder Büroalltag ist unweigerlich von der beherrschenden Sitz-Tätigkeit dominiert. Mailen, Telefonieren, Schreiben - all dies geschieht im Sitzen. Deshalb bedarf es professioneller Büromöbel. Ob man diese nun kauft, mietet oder least: Zu achten sind dabei stets auf die arbeitsschutzrechtlichen und ergonomischen Anforderungen. Ein ergonomischer Bürostuhl zeichnet sich vor allem durch seine individuelle Verstellbarkeit und Anpassung an den Nutzer sowie durch eine ausgefeilte Mechanik aus. Sowohl Halt als auch Bewegung sollten gewährleistet sein. Gleichfalls der Tisch hat seine Bestimmungen. Unser Blogbeitrag vom 14. April 2016 liefert wertvolle Hinweise rund um die Verstellbarkeit von Bürotischen. Abgerundete Ecken und Kanten sorgen bei diesen und bei weiteren Möbeln für die Einhaltung der ergonomischen Bestimmungen. Achten Sie deshalb beim Kauf von Stauraummöbeln, wie Schränken und Containern, auf diese Kriterien. Denn platzspendende Möbel gehören in jedes Büro.

Büromöbel gekauft, gemietet oder geleast

Hochwertige und nützliche Büromöbel sind immer ein nicht unerheblicher Kostenfaktor. Bevor man nun jedoch ein wahlloses Sammelsurium aus alten Kellerfunden zusammenstellt, sollte man sich ernsthaft nach Objekten umschauen, die sich auf lange Sicht hin bezahlt machen. Dabei muss nicht gleich in Designer-Ware investiert werden. Mit etwas Umsicht kann jeder die Büromöbel finden, die man sich auch leisten kann und die die vorgegebene Budgetplanung erlaubt. Die Beschaffung kann durch den Kauf von neuen, das Mieten oder das Leasen von Möbeln erfolgen. Büromöbel kaufen: Wer sich für den käuflichen Erwerb entscheidet, dem gehören diese nach Bezahlung und man kann frei über sie verfügen. Zum Kaufen von Büromöbeln benötigt man jedoch immer ein festes Budget, was das freie Kapital bindet und die Liquidität mindert. Büromöbel mieten: Das Mieten ist besonders für zeitlich absehbare Projekte geeignet oder für temporäre Büros. Man bleibt bei dieser Variante also flexibel. Zudem lassen sich die langen steuerlichen Abschreibungspflichten durch Mietmöbel vermeiden. Büromöbel leasen: Durch das Leasen wird man, wie beim Mieten auch, nicht (oder noch nicht) zum Eigentümer der Büromöbel. Finanziell gesehen wird diese Variante attraktiv, wenn man sich einen überschaubaren monatlichen Liquiditätsabgang wünscht. Außerdem sind die Raten steuerlich komplett als Betriebsausgaben absetzbar.

Neue Büromöbel clever online kaufen

Hier im Büroschnäppchen-Webshop ist eine umfangreiches Sortiment an Schränken, Stühlen, Tischen, Containern sowie diversem Zubehör erhältlich. Das Angebot richtet sich exklusiv an Kunden aus dem B2B-Bereich. Bestellen können also Personenkreise aus Industrie, Handel, Gewerbe, Behörden, Schulen oder auch Selbstständige. Sämtliche Artikel sind vom Zustand her neu und in verschiedenen Preis-Segmenten verfügbar, wobei Mehrfachabnehmer zusätzlich von gestaffelten Preisen profitieren. Zudem können wir auch kurzfristige Anfragen bearbeiten und liefern innerhalb Deutschlands kostenfrei, was dem Grundgedanken des Jahresendgeschäftes entspricht.

Fazit

Die Anschaffung von Möbeln für Bürokomplexe orientiert sich sowohl an dem persönlichen Geschmack und der Corporate Identity des Unternehmens als auch an den Finanzierungsmöglichkeiten. Das Jahresendgeschäft bietet eine gelungene Zeitspanne, um Investitionen in diesem Bereich zu tätigen - Investitionen, die sich auch über das Geschäftsjahr hinaus rentieren.

Bildquelle: pixabay.de

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.